Autor Nachricht

Booker

(Junior Member)

Hallo Zusammen!

Wir wollen uns einen Kachelofen anschaffen und bin auf dieses tolles Forum gestossen.

Bin totaler Neuling und hätte da ein paar Fragen:

Wir haben ein Haus von ca 120qm inkl. Obergeschoss.
Unten ist das Wohnzimmer ca 40qm und Küche ca 15qm.
Der Ofen kommt in das Wohnzimmer mit Durchbruch zur Küche damit beide Räume beheizt werden.
Das Haus hat keine Heizung wird also nur vom Kachelofen beheizt.
Gibt es eine Möglichkeit nur mit dem Grundofen auch das obere Stockwerk zu beheizen, es ist in der Decke eine Öffnung wo Warmluft in die Zimmer fliessen kann (ca 15x15cm)
Ist es besser einen Grundofen oder einen Kombiofen einbauen zu lassen der die Warmluft nach oben abgibt.
Wir hatten bis jetzt einen offenen Kamineinsatz der das Haus erwärmte, trotz Luftzufuhr von Draussen war im Haus immer sehr trockene Luft, das sehr unangenehm war.
Ich habe jetzt bedenken, dass bei einem Kombikachelofen der selbe Effekt auftrit wie beim Kamin (trockene Luft).

Danke für die Hilfe

Gruss Rolf
24.11.08, 09:00:48

oberthau

(Senior Member)

Hallo Booker,

was man macht ist letztendlich die eigene Entscheidung, der Grundofen (viele Hinweise und Funktionen im Forum schon behandelt)hat diesen Nachteil der Luftumwälzung (trockenes Raumklima nicht). Mit einen Kombiofen wird immer wenn die Raumluft an den Heizflächen vorbeigeführt wird je nach Fütterung des Heizeinsatzes trockene Raumluft entstehen. So beheizte Räume brauchen einen größeren Lufteintritt (Hellhörigkeit der verbundenen Räume) und auch extra eine Rückführung der Luft (über Treppenhaus ohne Türen)an die Feuertselle (Raum).
Grundofen ist schon ok.

Die Zeit fürs Feuern nachlegen hat da auch Vorteile.

Viele Grüße
24.11.08, 10:31:19

Booker

(Junior Member)

Hallo

Danke für die schnelle Antwort

Es ist also ein Grundofen ausreichend, wie lang sollten die Zügen sein, reichen da 7m oder sollten es mehr sein?
Mir steht nur dieser Ofen für das ganze Haus zur Verfügung.

Danke Gruss Rolf

24.11.08, 13:23:25

oberthau

(Senior Member)

Hallo Booker,

das ganze läuft über eine Berechnung hinaus damit auch das
Haus ausreichend auch bei kalten Tagen entsprechend warm wird natürlich mit Heizmateriel (Holz)anlegen.
Da kommt aber bestimmt Herr Kern noch zu Wort.

Es gibt da auch vor Ort Besuch wo Ihre Vorstellungen und Details abgeklärt werden und somit eine Berechnung erfolgen könnte. Da steht auch was über Design und Planungsweg im Forum.

Woher kommen schon die 7m Rauchgaszüge?

Vielleicht kommen noch mehr Antworten.

bis bald

oberthau

24.11.08, 15:35:31

Booker

(Junior Member)

Moin moin

Es waren jetzt 2 Offenbauer da, jeder sagt was anderes.
Keiner machte eine Wärmebedarfsrechnung
Der eine empfiehlt einen Grundofen da sind dann 7m Züge eingebaut, der Aufbau dauert gut eine Woche.(Kosten ca 10000,-)
Der andere würde nur einen Kombiofen bauen,ca 4m Züge, ein Grundofen würde hier bei uns nicht ausreichen,er braucht 14 Tage für den Aufbau (Kosten ca 13000,-).Er meinte noch 7m Züge wären zu lang beim Grundofen, durch die vielen Kurven würde die Wärme verloren gehen.
Das kann es doch nicht sein, oder?

Gruss Rolf




25.11.08, 08:12:07

oberthau

(Senior Member)

Hallo Rolf,

wie gesagt Entscheidung trifft der Bauherr was er möchte.
Es sind eben schon Aussagen, aber wer macht schon gern
eine kostenlose Berechnung und schaut seiner Arbeit hinterher.
KeramikArt bietet eine Berechnung für den jeweiligen Bedarf
(der beheizt werden soll incl. Schornstein mit den erforderlichen Daten für die Ofentypen) an, aber ebend für ein gewisses Entgelt was bei Ausführung der zutreffenden Arbeit verrechnet wird. Danach kann sich jeder richten auch wenn es ein anderer bauen sollte, natürlich ist da das Geld weg aber ich hab was ordentliches in den Händen zumal es um eine charmante Summe geht.
Ich glaub dann schon der Berechnungspreis ist ok und man hat
dann schon Sachen zum diskutieren und zu vergleichen.
Am Ende spart man vieleicht auch noch ein paar Euro ein
wenn man sieht was aus der Berechnung (mit aufgeführten Leistung und Größe ) für ein Preis entsteht.

also schönen Tag

grüße oberthau





25.11.08, 11:43:51

Theo Kern

(Administrator)

geändert von: Theo Kern - 25.11.08, 13:03:36

Hallo Rolf

Der "Kombiofenbauer" hat vermutlich wenig Ahnung vom Fach sonst würde er nicht den Stuß erzählen dass 7m Zug für den Grundofen zu lang und durch die vielen Kurven die Wärme verloren geht.
Wohin sollte die gehen????

7m Zug sind beim Grundofen eher eine Mindestzuglänge, passend zu einem 3kW Ofen mit nicht gut passendem Schornstein.
Die Zuglänge kann, je nach Ofengröße und Schornstein durchaus auch doppelt so viel betragen.

Zuglänge bringt Wirkungsgrad.

Das ist auch leicht verständlich. Je länger der Weg der Rauchgase durch den Ofen und je größer die Verweilzeit der Rauchgase im Ofen desto größer ist die auf die Schamotte übertragene Wärmemenge.
Die Grenze setzt der Schornstein, er braucht ausreichend Temperatur um zu funktionieren und damit er nicht versottet.

Vermutlich hat der Mann vom Grundofen wenig Ahnung sonst sollte er wissen dass ein Grundofen so leistungsstark gebaut werden kann (wenn das nötig ist) wie das mit einem Kombiofen völlig unmöglich ist.

Wir sind in der Lage einen Grundofen zu bauen der mit täglich 3maliger Beheizung rund um die Uhr 15kW leistet.

Das maximale beim Kombiofen sind 11kW aber nur dann wenn Tag und Nacht ein Heizer verfügbar ist.

Ein exaktes Beispiel:

Kombiofen mit großem Qualitätseinsatz, Holzauflage max. 8kg Holz pro Abbrand.

Benötigte Holzmenge für 24x10kW (gleich 240kWh) beim Standard-Wirkungsgrad von 78% = 77kg.

Das bedeutet dass dieser Kombiofen 10mal pro Tag mit der Nennholzmenge beheizt werden muss.
Ein schwerer Grundofen schafft die gleiche Leistung bei 2x täglicher Beheizung mit jeweils 38,5kg.

Dazu kommt dass der Grundofen seine Leistung weit überwiegend (ca.80%) als Strahlungswärme abgibt.
Ein richtig gut gebauter Kombiofen schafft da vielleicht 50%.

Eine Wärmebedarfsberechnung muss in Ihrem Fall unbedingt gemacht werden weil der Ofen die Alleinheizung ist. Es ist aber, im Altbau, mitunter schwierig das genau genug zu machen. Es muss da auch immer Sicherheit vorhanden sein.

Außerdem muss natürlich auch der Ofen genau berechnet werden.
Wenn da jemand kommt und sagt er baut Ihnen einen Grundofen mit 7m Zug der 10000€ kostet macht er vielleicht ein gutes Geschäft.
Sie aber kaufen so die Katze im Sack.

Lassen Sie sich schriftlich, bevor Sie kaufen, die Berechnung geben.

Aus der sollten folgende Daten hervorgehen:

Nennleistung in kW
Abbrandintervall für Nennleistung
Holzmenge pro Abbrand für Nennleistung
Wirkungsgrad
Zuglänge
Emmissionen (Feinstaub, CO)
komplette Schornsteinberechnung

Diese Werte sollten auch zertifiziert und nachprüfbar berechnet vorliegen, denn behaupten kann jeder Alles.

Lassen Sie sich auch nicht mit Geschwätz über angeblich unglaubliche Schamottequalitäten einlullen. Das sind alles nur Verkäufermärchen.
Infos dazu finden Sie unter "Allgemeine Informationen ..."

Die Projektierung eines guten, hocheffizienten Grundofens ist ziemlich aufwändig.
Wie wir da vorgehen können Sie auf der Webseite unter Designservice nachlesen.
Dem ganzen geht praktisch immer (wenn Ihr Ofen nicht gerade in Nordnorwegen gebaut werden soll) eine Besichtigung und ein Beratung vor Ort voraus.

Man muss sicher immer dessen bewußt sein dass die Anschaffung eines solchen Ofens für die meisten Mitbürger eine finanzielle Anstrengung ist. Daher sollte das Resultat dann auch diesem Kraftakt entsprechen.
Mir fällt es oft schwer zu verstehen warum viele Leute dann auf Vertretergesülze hereinfallen und viel Geld für ein suboptimales Produkt ausgeben.

Komischerweise passiert dies kaum jemanden der sich ein neues Auto kauft.
Da werden nicht nur Hochglanzprospekte gewälzt sondern sich auch um die technischen Daten gekümmert.





Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
25.11.08, 12:55:20
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
26 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kombiofen mit Brunnereinsatz heizt nicht
248 65535
12.11.18, 07:22:30
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fragen zum Grundofen
57 65535
27.09.16, 04:42:50
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nachteile eines Grundofens???
82 65535
08.01.16, 18:01:24
Gehe zum letzten Beitrag von heifa
Gehe zum ersten neuen Beitrag Völlig verwirrt
44 65535
16.12.14, 13:07:11
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
7 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Newbie – zu doof zum Heizen?
101 65535
20.01.17, 11:52:39
Gehe zum letzten Beitrag von Lilsy
Archiv
Ausführzeit: 0.1671 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder