Autor Nachricht

FlorianJustus89

(Senior Member)

geändert von: FlorianJustus89 - 18.11.19, 12:24:39

Hallo erstmal an alle.

Ich bin neu hier im Forum und auch ein absoluter Neuling in Sachen Kamin. Ich habe seit etwa 10 Tagen den Justus Diego W+ vom Schornsteinfeger abgenommen bekommen.

Ich habe ein Altbauhaus von 1930, da der Schornstein leider an manchen Stellen nicht mehr so intakt war musste ich laut Schornsteinfeger ein Edelstahlrohr in den Schornstein einziehen. Dies wurde vom Schornsteinfeger selbst durchgeführt. Der Schornstein geht über 2 Etagen. Die Verbindung von Kamin bis Wandfutter ist etwa 80 cm lang und hat einen 90 Grad Winkel drin, 150 mm Rohr so wie der Edelstahlschornstein auch.

Mein Problem ist das mir die linke von den beiden Eckscheiben immer relativ stark zurußt. Ich hatte den Kamin bis jetzt jeden Tag am laufen und habe schon sehr viele Sachen ausprobiert. Ich habe mich auch der Sachen angenommen die ich hier im Forum schon gelesen habe.
Ich Heize mit 25 cm Laubmischholz aus dem Baumarkt. Gutes Buchenholz, ebenfalls 25 cm Scheitlänge ist aber bestellt weil ich dem Baumarkt Holz nicht so ganz vertraue. Habe aber leider keine Möglichkeit die Restfeuchte des Holzes zu messen. Anzünden tue ich immer von oben, kleines Holz oben größeres nach Unten. Holzscheite möglichst weit nach hinten in den Kamin legen ist leider immer nur bedingt möglich. Die Brennkammer misst leider nur ca 34x34 cm. In der Höhe habe ich dafür etwas mehr Platz. Die Scheiben sind relativ groß, sprich etwas 50 Prozent der Brennkammer ist Scheibe.

Ich habe mich in den letzten beiden Tag getraut mal etwas mehr auflegen sprich 3-5 Scheite, je nach dicke der Scheite. Dies hat mir zumindest geholfen das die Verrußung die beim anbrennen des Holzes entstanden ist wieder weg zu brennen, jedenfalls teilweise. Kann es sein das es bei so einer großen Scheibe schwierig ist auf die richtige Temperatur zu kommen?

Ich versuche mal ein paar Bilder mit hochzuladen sodass ihr mal eine Vorstellung habt.

Wäre über jedes Kommentar dankbar, dieser Ruß nimmt mir leider etwas den Spaß am feuern:(
Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0019.jpg (110.74 KByte | 3953 mal heruntergeladen | 427.51 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0018.jpg (111.85 KByte | 4049 mal heruntergeladen | 442.25 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0017.jpg (97 KByte | 4092 mal heruntergeladen | 387.61 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0015.jpg (89.6 KByte | 4083 mal heruntergeladen | 357.27 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0016.jpg (86.1 KByte | 4035 mal heruntergeladen | 339.25 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0014.jpg (110.9 KByte | 4111 mal heruntergeladen | 445.22 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0012.jpg (87.24 KByte | 4093 mal heruntergeladen | 348.69 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0013.jpg (56.38 KByte | 4042 mal heruntergeladen | 222.53 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0011.jpg (118.97 KByte | 4095 mal heruntergeladen | 475.75 MByte Traffic)

18.11.19, 08:18:53

nederbelg

(Senior Member)

geändert von: nederbelg - 18.11.19, 20:33:55

Hallo Florian.

Größere Ofenscheiben sind eigentlich immer schwieriger sauber zu halten als kleinere. Eckscheiben sind meistens noch problematischer.

Teilweise weil große Scheiben mehr Wärme ausstrahlen und so die Temperatur im Brennraum nur schwer aufrecht erhalten bleibt. Teilweise weil eine effektive Scheibenspülung vom benötigten Luftdurchsatz her, nicht mehr passt zu der Ofenleistung. Daher kann die Spülung nicht kräftig genug sein um die Scheibe einwandfrei sauber zu halten.
Bei Eckscheiben kommen noch die sehr ungünstige Strömungsverhältnisse dazu: die Strömung der eine Seite interferiert mit der an der andere Seite.

Da bei ihnen das Problem an der Linke Seite viel ausgeprägter ist, lässt sich vermuten dass es hier noch andere Ursachen für das Problem gibt.

Ganz oft sind die Türdichtungen nicht (mehr) ganz dicht, wodurch Falschluft Eintritt. Dieser Falschluft verstört dann die Scheibenspülung. Haben sie schon mal die Dichtungen kontrolliert?

Viel zuviel Kaminzug ist oft auch eine Ursache für Verrußte Scheiben. Wie hoch ist der gesammte Kamin?


Hat der Ofen eine getrennte bedienung von Primair und Sekundairluft? Wie Handhaben sie die?

Wie alt ist der Ofen?

Gr Nederbelg
18.11.19, 17:38:52

FlorianJustus89

(Senior Member)

Erstmal vielen Dank für die Antwort:)
Also erstmal zum Kamin. Dieser ist ganz neu Baujahr 2019, er hat jetzt erst seinen 10.Brad hinter sich, von daher schließe ich eigentlich eine defekte Dichtung aus.

Der Zug ist ab Wandfutter etwa 7 Meter. Also wenn der Kamin ordentlich brennt dann habe ich das Gefühl das der schon richtig ordentlich zieht da das Holz auch sehr schnell verbrennt.

Der Kamin hat 2 getrennte Luftregler, primär und sekundärluft. Zum anheizen habe ich beide Regler auf 100 Prozent. Nach ca 15 bis 20 Minuten wenn das Feuer ordentlich brennt Regel ich den primärschieber runter. Erstmal meistens auf etwa 50 Prozent. Wenn nur noch ein Glutnest da ist primär wieder auf 100 Prozent, Holz nachlegen und sobald das Holz voll brennt Regel ich wieder runter. Dann zwischen 0 und 25 Prozent also den Primär Regler. Sekundär lasse ich immer voll auf so wie es in der Anleitung schon steht.
18.11.19, 18:10:27

FlorianJustus89

(Senior Member)

Der Zug geht vom Wandfutter in 1.50 Meter Höhe nochmal etwa 2 Meter nach unten in den Keller wo die Revisionsöffnung ist.

In der Anleitung schreiben sie das man die Stirnseiten des Holzes nicht zur Scheibe legen soll, nur wie soll man das bei einem Eckkamin machen. Ich spreche jetzt nur vom Anfeuern. Wenn erstmal eine Glut da ist könnte man die Scheite ja in den Feuerraum hinstellen. Diese Option hatte ich auch schon gehabt. Wenn im Vorfeld aber beim anzünden meine Scheibe etwas verrußt ist, bekomme ich diese durch Freibrennen nicht mehr sauber wenn ich die Holzscheite in den Brennraum Stelle. Die Flammen sind zu weit von der Scheibe weg um diese auf die passende Temperatur zu bringen.
18.11.19, 18:16:46

nederbelg

(Senior Member)

geändert von: nederbelg - 18.11.19, 21:07:20

Also 7m +Verbindungsstück Höhe ist schon ziemlich viel.
Da wäre die eine oder andere Drosselung schon angebracht. Fast sicher sollte mindestens der Sekundär Luftschieber nicht komplet geöffnet bleiben, wenn der Kamin gut warm ist.

Die Primärluft würde ich während den Abbrand völlig geschlossen halten und nur ganz kurz zum wieder entfachen öffnen wenn (zu) spät nachgelegt wurde.

In meinem Ofen benütze ich die Primärluft eigentlich nur wenn ich mal eine Nachlegepause von mehrere Stunden eingelegt habe. Auch beim Zünden bleibt sie geschlossen, sonnst verdreckt die Scheibe auch schneller.

Wieviel Leistung at der Ofen? Wieviel Holz legen sie auf einmal rein? Wieviele Scheite von wieviel kg?
Wenn zuviel Holz auf einmal im Ofen liegt, wird die Verbrennung schechter und verußen die Scheiben auch schneller.

Weil das Problem der unsymetrische verrußung schon vom Anfang da ist, schließe ich eine nicht richtig dichte Tür nicht komplett aus.
Nehmen sie mal einen schmalen Streifen, dünnes Papier, und platziere ihm quer über die Dichtung, von Innen nach Außen. Schliesse dann die Tür. Das Papier sollte sich dan nicht ohne weiteres raus ziehen lassen. Wiederhole das rundum die ganze Tür. So findet sich einfach raus wo es ggf nicht gut schließt. (Wahrscheinlich an der Scharnier Seite.

Ach ja: brauchbare (für Brennholz) Holzfeuchte Messgeräte gibt es schon für €15 aufwärts. Da hat man schon wenigstens ein Richtwert beim Kauf von Brennholz.

Wir sind gespannt wie es weiter geht!
im
Gr Nederbelg
18.11.19, 20:47:30

FlorianJustus89

(Senior Member)

Ich hatte die Primäre Luftzufuhr auch schon mal komplett geschlossen, der Kamin brennt bei voller Wärme trotzdem noch wie die Hölle auf deutsch gesagt.
Also meinen sie sollte ich die Sekundäre Luft auch noch versuchen etwas zu drosseln ja.

Das mit der Türdichtung ist wirklich eine gute Idee, das wäre ich morgen auf jeden Fall prüfen mit einem Papierstreifen.

Was ich auch komisch finde. Bei der Scheibenspühlung wird doch die Luft immer von oben nach unten an der Scheibe langgeführt. Warum kommt die Luft auf der Seite die weniger verrußt von oben und bei der Seite wo das Scharnier ist die dolle verrußt von der Seite aus richtig der Schaniere?! Ist das so gewollt, oder liegt da eventuell wirklich ein Fehler vor. Ich Wunder mich auch warum die Flammen immer zu der Seite hingezogen werden wo die Schaniere sitzen, also die Seite die so stark verrußt.

Zum Ofen selbst, er hat 6kw. Also ich hatte wenig Holz drin und hatte es schon mit mehr Holz ausprobiert, beides führte zu einer verrußten Scheibe. Mit dem Unterschied das wo ich mehr Holz aufgegeben habe noch etwas die Scheibe wieder Freibrennen konnte. 3 bis 5 Scheite a 25 cm. Aber mit einem geringen Umfang. Also wenn ich es vom Gewicht her schätzen sollte. Maximal denke ich mal wären es mal 2 Kilo Holz.
18.11.19, 21:26:24

FlorianJustus89

(Senior Member)

Wenn ich den Ofen in Betrieb habe und ich schiebe beide Luftdchieber komplett zu, müsste das Feuer dann ersticken?

Ich Frage nur aus dem Grund weil mir beim letzten anmachen der Fehler passiert ist das ich beide Regler ausversehen zugelassen habe und das Feuer angezündet habe. Habe dann die Tür geschlossen und mich schon gewundert warum das Feuer so schlecht brennt. ABER es hat gebrannt, wenn auch sehr schlecht. Sind die Richtungen nicht so 100 prozentig dicht dass das Feuer sofort ersticken müsste?
18.11.19, 21:36:34

FlorianJustus89

(Senior Member)

Wenn ich den Ofen in Betrieb habe und ich schiebe beide Luftdchieber komplett zu, müsste das Feuer dann ersticken?

Ich Frage nur aus dem Grund weil mir beim letzten anmachen der Fehler passiert ist das ich beide Regler ausversehen zugelassen habe und das Feuer angezündet habe. Habe dann die Tür geschlossen und mich schon gewundert warum das Feuer so schlecht brennt. ABER es hat gebrannt, wenn auch sehr schlecht. Sind die Richtungen nicht so 100 prozentig dicht dass das Feuer sofort ersticken müsste?
18.11.19, 21:39:04

nederbelg

(Senior Member)

geändert von: nederbelg - 18.11.19, 22:13:00

100% dicht ist kein Ofen. Ob die Flammen zersticken sollten, mit verschlossenem Luftregler, liegt ein Bischen an der Bauweise. Es gibt Öfen die immer eine Minimum Luftmenge durchlassen, auch mit Schiebern geschlossen. Grundsätzlich sollte da doch ein erheblicher Unterschied zu sehen sein. Die Flammen werden dunkler und "langsamer".

Das "zur seite ziehen" der Flammen sieht man schon ziemlich gut in den Bildern. Darum auch meine Vermutung mit der Falschluft.

ein 6kW Ofen mit 75% Wirkungsgrad, also 8kW Feuerungsleistung, sollte mit etwas weniger als 2kg Holz/Stunde befeuert werden!! 3 Scheite Buche/Eiche/Esche/usw von 33cm und 7cm dick sind schon mehr als 2kg.Eine Ladung sollte in zirka 45min abbrennen. Zu dünne Scheite, <5cm, erzeugen viel Ruß, weil viel sie zu schnell abbrennen. Also mehr als 2 bis 3 Scheite mit insgesamt 1,5kg pro Auflage sollten es eigentlich nicht sein.
Wiegen sie ihre Scheite mal nach und gucke mal wie lange einen Abbrand dauert.

Um welchen Ofen handelt sich es hier eigentlich?

Gr Nederbelg
18.11.19, 22:04:42

FlorianJustus89

(Senior Member)

Es handelt sich um einen Justus Diego W+1.
Ja da haben sie recht, es sind laut Anleitung etwa 1,7 Kilo Holz die mit einmal nachgelegt werden sollen um die Nennleistung von 6 Kw zu bringen.
Ich habe ein Video wo man ganz deutlich einen Flammenwirbel in der unteren Ecke bei der betroffenen linken Scheibe sieht. Wie gesagt ich habe mich schon von Anfang an gewundert warum die Flammen immer zur Linken Scheibenseite hingezogen bzw. hinschlagen.
18.11.19, 22:14:26

FlorianJustus89

(Senior Member)

geändert von: FlorianJustus89 - 18.11.19, 22:31:59

Mir ist gerade etwas aufgefallen bei dem einen Bild. Sehen Sie die Scheibendichtung. An allen stellen ist sie schwarz außer in dem Bereich. Wenn der Kamin von dort Luft ziehen würde, würde es erklären warum diese Stelle noch komplett sauber wäre richtig?

Dort sieht man auch nochmal ganz deutlich wie die Flammen zu der Seite gezogen werden.
Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0035.jpg (89.64 KByte | 4061 mal heruntergeladen | 355.51 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 IMG-20191118-WA0036.jpg (55.45 KByte | 3979 mal heruntergeladen | 215.46 MByte Traffic)

18.11.19, 22:24:08

nederbelg

(Senior Member)

geändert von: nederbelg - 18.11.19, 22:37:37

An die Scheibendichtung hatte ich noch gar nicht gedacht!!
Sieht aber so aus alsob die Scheibe nicht richtig an der Dichtung anliegt und zwar überall wo die Dichtung schwarz ist. Jedenfalls deckt sich das komplett mit ihrem ersten Bild. Bei mein Ofen ist, nach 10 Jahre, noch immer die komplette Scheibendichtung Weiß.

Vielleicht können sie Morgen mal einen (etwas besseren) Foto der Scheibenbefestigung machen. Möglicherweise kann da einfach nachgebessert werden. Jedenfalls ist das ein Garantie/Gewährleistungsfall.

Gr Nederbelg
18.11.19, 22:31:51

FlorianJustus89

(Senior Member)

Dann werde ich mir das morgen auf jeden Fall nochmal genauer anschauen. Ich versuche morgen mal bessere Fotos zu machen. Also näher dran das man es besser sehen kann. Wenn dies wirklich der Fall sein sollte muss ich bei Justus/Oranier anrufen und das beanstanden. Der Ofen ist ja Niegel Nägel neu und wurde ja schließlich auch einer Qulitätskontrolle unterzogen.
18.11.19, 22:38:11

FlorianJustus89

(Senior Member)

Dann werde ich mir das morgen auf jeden Fall nochmal genauer anschauen. Ich versuche morgen mal bessere Fotos zu machen. Also näher dran das man es besser sehen kann. Wenn dies wirklich der Fall sein sollte muss ich bei Justus/Oranier anrufen und das beanstanden. Der Ofen ist ja Niegel Nägel neu und wurde ja schließlich auch einer Qulitätskontrolle unterzogen.
18.11.19, 22:39:57

nederbelg

(Senior Member)

Wenn sie rauchen lachen können sie auch mal während einen Abbrand, eine Zigarette oder brennendes feuerzeug ganz nah an der Fensterdichtungen halten. Wenn da irgendwas undicht ist, zieht es da den Rauch/ die Flamme rein.

Gr Nederbelg
18.11.19, 22:46:09

FlorianJustus89

(Senior Member)

Ich bin Nichtraucher lachen Aber das mit dem Feuerzeug ist eine gute Idee, das könnte ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Da müsste man es ja dann ganz sicher sehen ob er von irgendwoher Falschluft zieht.
18.11.19, 22:48:55

nederbelg

(Senior Member)

Ich rauche auch nicht lachen

Eventuell den Luftschieber komplett verschließen um den Unterdruck an der Scheibe so groß wie möglich zu machen.

Gr Nederbelg
18.11.19, 22:51:04

FlorianJustus89

(Senior Member)

Beide Luftdchieber schließen? Also primär und Sekundärluft. Da bin ich wieklichnmaö gespannt ob das wirklich schon der Fehler ist. Aber irgendwas kann da doch nicht stimmen. Schon alleine das die Flammen so auf die eine Scheibenseite gezogen werden kann ja nicht normal und so gewollt sein denke ich.
18.11.19, 23:00:16

nederbelg

(Senior Member)

Jah, Ofen und Kamin gut durchheizen und dann beide Schieber komplett dicht während den "Rauchtest"

Gr Nederbelg
18.11.19, 23:02:23

FlorianJustus89

(Senior Member)

So also ich brauchte den Ofen gar nicht anheizen. Habe erstmal mit dem Papierstreifen probiert so wie sie es mit empfohlen haben. Der Fehler war sehr schnell feststellbar. Die komplette Dichtung der Tür liegt an der Scharnierseite nicht an. Da ist bestimmt mindestens 1 mm Luft.
19.11.19, 12:47:13
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 2 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
26 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kombiofen mit Brunnereinsatz heizt nicht
248 65535
12.11.18, 07:22:30
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
30 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundofen mit zu wenig Leistung
70 65535
23.05.11, 21:58:32
Gehe zum letzten Beitrag von Robert
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kamin-Scheibe verrußt nach einmaliger Benutzung
24 65535
07.02.16, 09:03:20
Gehe zum letzten Beitrag von udo 240
Gehe zum ersten neuen Beitrag Heizkamin, Grundofen, ... was sollen wir bauen?
9 55573
06.05.10, 08:13:57
18 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Brunner Kombiofen zuwenig Wärme
93 65535
07.11.16, 18:33:07
Gehe zum letzten Beitrag von Robert
Archiv
Ausführzeit: 0.0556 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder