Autor Nachricht

Marco505

(Member)

geändert von: Marco505 - 28.01.11, 09:13:31

Hallo,

ich habe in unserer neuen Mietwohnung einen Kachelofen. Es handelt sich um um das Modell "Trifels 8" von der Firma Esch.

Sobald ich das Holz anzünde kommt qualm aus den Ritzen. Und zwar da, wo das Rohr an der Brennkammer angeschlossen ist und wo das Rohr in den Nachheizkasten rein geht. Sobald der Kachelofen auf Temeperatur ist (nach etwa 5 Minuten) hört es auf zu qualmen.

Die Vermieterin meinte, es komme hin und wieder vor, dass der Rauch zurück gedrückt wird. Ich bin jedoch der Meinung, dass die Rohre trotzdem nicht "undicht" sein dürften.

Was kann man in so einem Fall tun? Einfach feuerfesten Kit über die Anschlussstellen schmieren? Leider komme ich da mit der Hand aber nicht wirklich hin.

Hier noch ein paar Bilder:







Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Grüße
Marco

EDIT: Ups, Schreibfehler in der Überschrift. Wie kann man das denn ändern....
Dateianhang:

 P1020089.JPG (147.57 KByte | 3137 mal heruntergeladen | 452.06 MByte Traffic)

Dateianhang:

 P1020087.JPG (170.68 KByte | 3130 mal heruntergeladen | 521.71 MByte Traffic)

Dateianhang:

 P1020088.JPG (163.84 KByte | 2969 mal heruntergeladen | 475.05 MByte Traffic)

28.01.11, 09:08:20

Theo Kern

(Administrator)

Moin Marco

Die Überschrift können Sie nicht ändern.
Kann passieren.

Als erstes sollte der Nachheizkasten und die Rohre bis in den Schornstein hinein mal richtig gereinigt werden.

Dann schreiben Sie bitte wie es dann funktioniert.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
28.01.11, 09:22:50

Marco505

(Member)

Ohh, das hört sich gleich nach viel Arbeit an. Wie kommt man denn an die Rohre ran? Durch die kleine Öffnung ist das nicht zu machen. Sind die Rohre alle nur gesteckt?
28.01.11, 09:30:06

Theo Kern

(Administrator)

Das Reinigen muss der Ofenbauer vorgesehen haben.
Die Rohre sind nur gesteckt. Die lassen Sie aber auch so. Sie brauchen eine passende Bürste. Damit fahren Sie durch und saugen dann den Dreck ab.
Anschließend können Sie dann die Verbindungen mit passenden Schellen (Ofenbauer, Baumarkt?) dichten.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
28.01.11, 10:05:25

Marco505

(Member)

Zitat von Theo Kern:
Die lassen Sie aber auch so. Sie brauchen eine passende Bürste. Damit fahren Sie durch und saugen dann den Dreck ab.


Bitte entschuldigen Sie, aber ich verstehe diesen Satz nicht ganz. Heißt dass, dass man die Rohre und den Nachheizkasten auch ohne Demontage reinigen kann?
28.01.11, 10:10:35

Theo Kern

(Administrator)

Ja, genau so muss das möglich sein.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
28.01.11, 10:17:41

budi

(Senior Member)

Bei mir ist im Nachheizkasten unten ein Deckel (oder eher ein Bodel ;-) ), den habe ich letztens mal abgemacht, um das Ding zu reinigen, aber das war erstens eine riesen Sauerei (na, gut, nicht schlimm, weil es eh im innern des Ofens war) und zweitens eine irre Fummelei, um die Klappe wieder an Ort und Stelle zu bringen. Der Nachheizkasten steht auf zwei Ziegelsteinen, die ich möglichst weit auseinander geschoben habe, um überhaupt irgendwie daran zu kommen. Mit Spiegel und viel Gezerre sitzt das Ding nun hoffentlich wieder so, wie es sein soll. Da ist auch noch ein Stück Geflecht dran, was die Sache nicht einfacher macht.

Wartungsfreundlichkeit sieht irgendwie anders aus.

Um die Rohre etc. zu reinigen, empfiehlt sich davon abgesehen so ein Aschesauger mit flexiblem Rohr, da freut sich der normale Staubsauger...

Energie sparen?
28.01.11, 10:36:01

Marco505

(Member)

geändert von: Marco505 - 28.01.11, 10:58:37

Ahaa, jetzt kommen wir der Sache schon näher. Ich hab mir den Ofen noch mal genau angeschaut und zwei Öffnungen gefunden. Eine am Rohr vom Nachheizkasten zum Kamin und eine an der Unterseite des Nachheizkastens. (siehe Bilder)

Dann werde ich mir im Baumarkt mal ne Bürste holen. Ich denke so was hier würde funktionieren, oder?
http://www.viva-haushaltswaren.de/images/produkte/cache/mi15/1542052804-Kaminputzer.jpg


Vielen Dank schon mal für eure Hilfe. Ich melde mich dann auf jeden Fall nach der Reinigungsaktion noch mal. Jetzt muss der Ofen erst mal abkühlen.
Dateianhang:

 P1020091.JPG (184.45 KByte | 3017 mal heruntergeladen | 543.43 MByte Traffic)

Dateianhang:

 P1020092.JPG (148.82 KByte | 2990 mal heruntergeladen | 434.53 MByte Traffic)

28.01.11, 10:57:56

Marco505

(Member)

geändert von: Marco505 - 28.01.11, 16:05:27

So, kein Wunder das es da überall raus qualmt. Habe mir im Baumarkt nun einen Rohrbesen für 6€ gekauft und überall gründlich durchgeputzt. Am Boden des Nachheizkastens habe ich dann fast einen ganzen Putzeimer voll Asche und Ruß rausgefischt. Nun hab ich wieder angefeuert und bin begeistert, was der Kachelofen plötzlich für einen Zug hat.

Vielen Dank für eure fachmännische Hilfe und ein schönes Wochenende allen zusammen.
28.01.11, 16:03:53

Theo Kern

(Administrator)

Schneller (und billiger) als auf den Ofenbauer gewartet.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
28.01.11, 17:15:02

Marco505

(Member)

geändert von: Marco505 - 28.01.11, 17:37:34

Ja, meine Vermieterin hat sich auch schon bedankt. lachen Sie hat mir sogleich die Kosten für den Rohrbesen ersetzt. Auch für sie war es ein Schnäppchen.

Foren mit Profis sind einfach Gold wert.
28.01.11, 17:36:49

1959

(Member)

Hallo Marco,

schön, daß es sich so einfach gelöst hat. Leider benutzten viele Leute ihre Öfen auch als willkommene Variante eines Aktenvernichters.

Dann ist allerdings auch schnell Feierabend, weil Papier Unmengen an Flugasche produziert, die die Gänge eines Grundofens und auch die Durchlässe eines Nachheizkastens, wie bei Dir, erfolgreich verstopfen.

Den Ofen also besser nur als Ofen nutzen, nicht als Ersatz für den Papiereimer. Dann bleibt er auch erst einmal frei und heizt wunderbar.

Gruß Ralph
29.01.11, 22:42:30

Marco505

(Member)

So ist es, da haben die Vormieter wohl alles mögliche rein geworfen oder über viele Jahre hinweg den Ofen nicht gewartet/gesäubert.

Wenn wir schon beim Thema verbrennen sind, habe ich gleich noch eine Frage zur richtigen Befeuerung des Kachelofens.

Bisherige Vorgehensweise:
Ich hab auf den Rost eine halbe Eierschachtel gelegt, darauf ein paar Stücke Anzündholz (bei uns im Süden sagt man auch "Sprießele" dazu) und dann zwei oder drei Scheite Holz. Das ganze habe ich dann mit einem dieser Anzündklötzchen angezündet. Die ersten Minuten lasse ich die untere Feuertüre offen bis das Holz richtig schön brennt. Dann wird die Türe geschlossen und der Schieber an der Türe halb geschlossen. Nun lege ich je nach Abbrandgeschwindigkeit alle ein bis zwei Stunden zwei oder drei Scheite nach.

Ist diese Vorgehensweise sinnvoll oder ist es besser, den Feuerraum mit Holz voll zu machen, so dass man weniger oft nachlegen muss.

Über hilfreiche Tips würde ich mich sehr freuen. Bin noch neu in der Materie "Kachelofen".
30.01.11, 11:10:35

Theo Kern

(Administrator)

Hallo Marco.

Sie machen das so schon richtig.
Volllegen ergibt bei Ihrem Ofen (keine Speichermasse)keinen Sinn.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
30.01.11, 11:25:51

Marco505

(Member)

Alles klar, vielen Dank!
30.01.11, 13:30:16
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
26 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kombiofen mit Brunnereinsatz heizt nicht
248 65535
12.11.18, 07:22:30
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
3 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wirkungsgrad/Züge berechnen - wie?
35 65535
11.11.10, 10:01:17
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag TR deutsche/österreichische
50 65535
03.03.12, 00:03:24
Gehe zum letzten Beitrag von Lenilein
16 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Abgastemperatur an Schornsteinmündung
81 65535
17.05.13, 19:56:02
Gehe zum letzten Beitrag von udo 240
Gehe zum ersten neuen Beitrag KombiKachelofen oder Grundofen?
47 65535
05.02.18, 22:01:12
Gehe zum letzten Beitrag von heifa
Archiv
Ausführzeit: 0.0709 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder